Ausrüstung

Beatmungs-Rucksack

Im Deckel des Beatmungsrucksacks befinden sich die Halskrausen, die zur Stabilisierung der Halswirbelsäule nach einem Unfall benötigt werden.

Im Bodenfach findet man alles, was bei einem Patienten mit Atemstillstand schnell zum Einsatz kommen muss. Neben der elektrischen Absaugung liegt der gebrauchsfertig angeschlossene Beatmungsbeutel, so dass im Notfall nur noch die Sauerstoffflasche aufgedreht werden muss.  Dank des Oxydemand-Ventils, das wie ein Lungenautomat funktioniert, können wir die benötigten 100% Sauerstoff verabreichen. In der blauen Modultasche befindet sich das Beatmungszubehör für Kinder und Säuglinge. Im Deckelfach stecken die dazugehörigen Absaugkatheter und eine Stirnlampe.

Im Deckelfach sind die Geräte und Materialien zur Sicherung der Atemwege untergebracht. Die Laryngstuben zum Beispiel dienen der Sicherung einer wirksamen Atemspende. Ist der Laryngstubus sicher im Rachenraum positioniert, kann bei einem Patienten mit Herzkreislaufstillstand die Atemspende und die Herzdruckmassage wieder nur von einer Person durchgeführt werden.